Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Sina-chan,

switch_cardridge.jpg
Einer der Vorteil einer Cardridge-Konsole ist, dass, beispielsweise im Gegensatz zu PC-Spielen, oft nichts zusätzlich Installiert werden muss und zusätzlicher Speicher von microSD-Karten maximal für Updates und DLCs zur Verfügung stehen muss. Dies könnte sich allerdings für zukünftige Switch-Spiele ändern.
Zusammen mit der ersten von Nintendo offiziell lizenzierten microSD-Karte von SanDisk gab Nintendo nun bekannt, dass einige Switch-Spiele in ihrer Handelsversion eine zusätzliche SD-Karte benötigen werden, um das vollständige Spiel spielen zu können, da der interne Speicher der Switch 32 GB eher gering ist und das Produzieren von Cardridges mit großem Speicher vor allem für Drittanbieter, für die die Switch, wie andere Nintendokonsolen, ein Risiko darstellt, zu kostspielig werden könnte. Im gleichen Atemzug wird von dem US-amerikanischen Internetportal auch das Basketball-Spiel "NBA 2K18" erwähnt, auf dessen Hülle bereits vermerkt ist, dass eine microSD und ein zusätzlicher Internetdownload erforderlich sein wird.



Wie man auf der Hülle sehen kann, wird, falls ein Spiel zu seiner Vervollständigung Downloads mit hoher Speicherkapazität benötigt, es auf der Vorderseite einen großen Warnhinweis geben. Weiterhin wird erwähnt, dass der zum Download benötigte Inhalt auf auf den Internen Speicher heruntergeladen werden kann, dieser bei den meisten Spielen nicht ausreichen wird.
Für die digitalen Versionen dieser Spiele wird sich nichts ändern, sie können komplett aus dem eShop heruntergeladen werden. Die "Vervollständigungsdownloads" werden selbstverständlich kostenlos sein, das Spiel hat man ja erworben.

Wie steht ihr dazu? Kauft ihr euch überhaupt noch Cardridge-Versionen oder ist die Switch bei euch "digital only"? Wird sich jemand von euch "NBA 2K18" kaufen?