Was habt ihr zuletzt durchgespielt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dankeschön. Ich sehe das auch so. Ich bin schon auch stolz auf mich, daß ich es bis zum Ende gespielt habe. Das habe ich zwar auch bei Bloodborne gemacht, aber z.B. nicht bei Dark Souls 2. Das Spiel schafft für mich trotz der Schwierigkeit durch die Atmosphäre, die Art zu erzählen und die Ästhethik eine unglaubliche Motivation. Und das Wissen, daß es zwar teilweise brutal schwer, aber machbar ist, lässt einen immer wieder einen neuen Versuch unternehmen. Aber ehrlich, die Bosskämpfe ab der Tänzerin (einschließlich) waren, mit Ausnahme des Lindwurms und vielleicht ein oder zwei anderen, echt anstrengende K(r)ämpfe. Ich habe nicht mitgezählt wie viele Versuche ich für den Endboss gebraucht habe, aber es war deutlich im zweistelligen Bereich. Man spielt immer wieder kurz mit dem Gedanken aufzugeben. Aber ich bin froh, daß ich es nicht getan habe.

      Erinnere mich bitte jemand daran, daß ich mir sowas nicht mehr antue, falls es je einen vierten Teil geben sollte ... XD . Oh ... ich muß auch noch Lords Of The Fallen weiterspielen ...

      Dir viel Glück und viel Erfolg bei Deinem Durchlauf! Du spielst es ja auch gerade.
      Es gibt 10 Arten von Menschen - die, die binär verstehen, und die, die es nicht verstehen ...


      Vielen Dank an nartaina für das Bild!
    • Storytechnisch durchgespielt, glaube am Montag oder Dienstag, ist Ni No Kuni 2 (PS4).
      Huff, was soll ich sagen, ich mag das Spiel, auch wenn es viel zu leichte Kost ist, aber genau das macht es unheimlich entspannend und ich hab mich jeden Tag drauf gefreut es weiter zu spielen. :3
      Die Charaktere starten alle sehr stark, lassen dann aber auch stark nach, meiner Meinung nach. Nicht das sie anschließend wie Pappaufsteller wirken, aber dennoch recht einseitig. Ich mag sie trotzdem ... zum Großteil XD Die Hälfte hätte man streichen können, die mag ich vom Gameplay oder vom Design her absolut nicht XD"
      Die Story ... in gewisser Weise auch vorhersehbar, wobei mich am Ende das Boss-Reveal dann doch etwas arg überrascht hat.
      Was mich so beeindruckt hat an dem Spiel war eindeutig die Welt und das Gameplay! Die Welt von Ni No Kuni ist einfach wunderschön gestaltet, man bekommt sofort hart die Ghibli-Vibes und dennoch taucht nicht an jeder Ecke eine Referenz auf - außer einer, bei der ich gestern schon extrem hart lachen musste.
      Das Gameplay ist meiner Meinung nach Bombe! Die Kämpfe sind ein Action-KS bei denen aber jeder Chara einen anderen Stil hat. Beide Schwertkämpfer zum Beispiel unterscheiden sich massiv in ihren Bewegungen und Angriffen. Bei den beiden Lanzenträgern ist es genauso. Während der eine eine wirklich große Fläche mit seinen Angriffen abdeckt, ist die andere dann ehr punktorientiert. Das hat mich ein bisschen sehr gefreut irgendwie <3 Auch die ganzen Mechaniken um den Kampf drum herum, die Gnuffis (kleine Geister, die einen im Kampf unterstützen), die Magie - es hat alles gepasst und mir damit unheimlich viel Spaß gemacht.
      Die Scharmützel, die dann eher 'taktischer' ablaufen, bei denen man eine Armee aus bis zu vier Streikräften anführt, die auch artig nach FE-Prinzip eine Art Waffendreieck haben (Schwert besiegt Axt, Axt besiegt Lanze, Lanze besiegt Schwert, Schilde können magisch oder physisch Blocken, Bögen und Magier auch vertreten) waren dann weniger mein Ding. Es ist weniger taktisch als viel mehr hektisch und man brauch nur einen entsprechend hohen Level um eh alles in Grund und Boden zu stampfen, was bei drei nicht von allein umfällt. Werd aber dennoch weiter machen, weil ich das Achievment will XD
      Der Aufbau des Königreiches hat mir besonders Spaß gemacht <3 Man konnte es zwar nicht selbst gestalten, aber dennoch war es schön mit anzusehen, wie man immer mehr und mehr freischaltet und das Reich wächst und gedeiht.

      Also alles in allem ein schönes Spiel und ich genieße es auch immer noch, auch wenn das Post-Game gerade zu einem Grinding-Festival wird XD"
    • So, nächstes Spiel fertig. Horizon Zero Dawn. Hauptspiel und Addon. Wurde auch Zeit. Hatte dieses tolle Spiel viel zu lange nicht weitergespielt.
      Es gibt 10 Arten von Menschen - die, die binär verstehen, und die, die es nicht verstehen ...


      Vielen Dank an nartaina für das Bild!
    • Da Ihr offenbar nichts durchspielt - oder es es einfach nicht postet XD -, mache ich hier mal weiter.

      Ich habe zuletzt Final Fantasy XV Pocket Edition HD auf der PS4 durchgespielt. Meine Erwartungen an das Spiel waren eher gering. Was soll man schon von einer "Pocket Edition" erwarten? Andererseits ... Square Enix ... und Final Fantasy. Und da mir der Grafikstil gefiel, habe ich dem Spiel eine Chance gegeben. Und was soll ich sagen, Square Enix hat geliefert. Mir hat das Spiel wirklich gut gefallen. Ich konnte mich kaum davon losreißen. Mir fehlte zwar die Emotionalität, die man sonst in FF findet, und für meinen Geschmack fehlte es auch an "Fantasy", aber das ist nicht die Schuld der Pocket Edition, sondern die des Hauptteils. Aber abgesehen davon war es gut gemacht, sehr gut vertont, und es hat wirklich Spaß gemacht es zu spielen.
      Es gibt 10 Arten von Menschen - die, die binär verstehen, und die, die es nicht verstehen ...


      Vielen Dank an nartaina für das Bild!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flaki ()

    • @Flaki
      Ist das echt einfach nur das Original in Chibi-Grafik oder haben die da noch andere Dinge eingebaut? Wenn es halt ersteres wäre, kann ich mir das Geld für die Switch Edition nämlich sparen XD
      Ich mag das Original echt gerne, was mich hier halt ausnahmsweise halt stört ist der Grafikstil. Wenn aber mehr Content dabei wäre als beim Original dann würde ich da sogar drüber hinwegsehen o3o
    • Ich spiele ja erst jetzt, also nach der Pocket Edition, das Original, und bin damit auch noch lange nicht durch. Aber bisher kann ich sagen, dass die Pocket Edition dem Original - abgesehen vom Stil - enorm gleicht. Die PE ist zwar linear und nicht Open World, und es fehlen deshalb natürlich Nebenquests, und auch der Talentbaum ist in der PE nicht so umfangreich (aber durchaus vorhanden).

      Aber was die Hauptstory bestrifft, ist die PE bisher identisch zum Original, bis hin zu den Handlungsorten. Die Städte in der PE sehen aus wie Chibi-Versionen des Originals. Die Überschneidungen beider Versionen gehen so weit, dass Noctis an den selben Orten zu den selben Zeitpunkten ans Telefon geht, z.B. am Ausgang nach Beendigung des ersten Königsgrabs. Oder dass ganz zu Beginn des Spiels der Regalia geschoben werden muß. Oder die Orte, an denen man Ardyn trifft. Oder ... oder ... oder ... Man hat sich - nach allem, was ich bisher vom Original gespielt habe - mit der Pocket Edition wirklich sehr an die Vorlage gehalten. Sie wirkt auf mich wie eine 1:1 Kopie des Originals, nur eben in Chibi-Grafik.

      Neue bzw. andere Dinge oder mehr Content in der PE fallen mir gerade keine ein, abgesehen von den im ersten Abschnitt genannten Unterschieden. Die PE ist wie eine gestraffte Version des Originals, die sich mit Ausnahme einger kleiner Nebenquests auf die Hauptstory konzentriert.

      Schau vielleicht mal in ein Let's Play rein, um dich an den Grafikstil zu gewöhnen und selber einen Eindruck von den Ähnlichkeiten beider Versionen zu gewinnen.
      Für mich war die PE den Preis, den sie momentan im PS4 / Xbox Store hat, auf jeden Fall wert.
      Es gibt 10 Arten von Menschen - die, die binär verstehen, und die, die es nicht verstehen ...


      Vielen Dank an nartaina für das Bild!