Kolumne: Welche Switch soll man kaufen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kolumne: Welche Switch soll man kaufen?


      Aktuell ist es für jemanden, der nicht informiert ist, ziemlich schwierig eine Switch-Konsole zu kaufen, da es aktuell ganze drei verschiedene Versionen gibt.
      Wo einem noch auffällt, dass Switch Lite eine abgespeckte Version ist, so fällt einem bei Switch "1" und "2" kaum mehr ein Unterschied auf.
      Über die neue Switch haben wir HIER berichtet.


      Hier ein Vergleich zwischen Version 1 und 2 nochmal
      Switch 1.0 Switch 2.0



      Aktuelle Top-Angebote mit 35-Euro-e-Shopguthaben sind in der Regel die Version 1.
      Also warum nicht getrost da zuschlagen und von einem günstigeren Preis profitieren?

      Die Switch 1.0 ist keinesfalls schlecht, alle die sich die Konsole zwischen Release und Juni 2019 gekauft haben, haben immerhin schon viele Stunden Spaß gehabt.

      2.0 ist dennoch wohl die bessere Wahl, wenn man sich von den Schnäppchen nicht locken lassen will.
      Trotz dass der selbe Akku verbaut wurde, schafft es die Switch 2.0 eine längere Akkulaufzeit zu haben dank neuer Grafikkarte.
      Statt einer Maximalzeit von 6 Stunden, schafft es die Switch 2.0 immerhin auf 9 Stunden. Bei einem akkuzehrenden Spiel wie "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" kommen wir immerhin auf 4,5 statt 2,5 Stunden.

      Außerdem heißt es, dass die Joy Cons überarbeitet worden sind. Allerdings findet man dazu keine direkte Stellungnahme seitens Nintendo.

      Was die Größe und Form angeht, so unterscheiden sich beide Modelle nicht.

      Lediglich die Switch Lite kommt mit einer anderen Größe daher. Wir haben auch über diese Konsole schon HIER berichtet.
      Die ab September zu kaufende Konsole ist mit 275g wesentlich leichter als die normale Switch mit 398g.
      Sie hat einen kleineren Display 5.5 Zoll, statt 6.3 Zoll.
      Erhält allerdings die selbe Auflösung wie die Versionen 1.0 und 2.0
      Der Akku ist ein wenig besser als Version 1.0 mit 3-7 Stunden Spielspaß.

      Einen Haken hat diese Konsole allerdings doch. So kann man die Switch Lite lediglich als Handheld- oder Tischkonsole nutzen, wenn man separate Kontroller anschließt.
      Dafür haben wir hier allerdings das günstigste Modell mit ca. 220 Euro.
      Die Switch 1.0 wird aktuell für 270-300 Euro gehandelt und Switch 2.0 für 300-320 Euro.

      Und wem 3 Versionen einer Switch noch nicht reichen, der darf sich darauf freuen, dass Nintendo wohl noch eine Switch in der Hinterhand hat, die gerne von Fans Switch Pro genannt wird.

      Hierbei wissen wir bisher nur, dass ein Sharp Display eingebaut wird das auf Indium-Gallium-Zink-Oxid basieren solle.
      Alles darüber hinaus kann man als Gerücht bisher noch betrachten.

      Auch ein Gerücht was in letzter Zeit aufgetaucht ist und Schlagzeilen gemacht hat ist..
      Nintendo habe angeblich in Nordamerika ein Projekt gestartet wo Leute dann die Switch 1.0, welche nach Juni 2019 gekauft wurden kostenlos in die Version 2.0 umtauschen können.

      Diese News ist falsch und wurde von Nintendo bereits dementiert.


      Kommen wir nun zur Frage aus der Überschrift:

      So viele Konsolen.. Welche sollte man sich da nun kaufen?

      Es kommt drauf an, welcher Art von Spielern ihr angehört.
      Interessiert ihr euch zum Beispiel nicht für das Spielen am Bildschirm und spielt so oder so nur im Handheld Modus, dann ist die Switch Lite mit ihrem geringen Gewicht und günstigerem Preis genau die richtige Konsole.
      Auch als 2. Konsole ist das eine gute Alternative.

      Wer lieber am Bildschirm spielt, aber etwas Geld sparen will, der darf sich ohne schlechtes Gewissen Switch 1.0 holen.

      Und die Leute die gerne beide Arten spielen, die sollten sich Version 2.0 kaufen.Dank langem Akku eine gute Handheldkonsole und dennoch kann ich am Bildschirm spielen.

      Wer noch länger warten kann, der kann auch auf die Switch Pro warten. Allerdings sollte man diese Konsole erst frühestens Weihnachten 2020 erwarten. Wenn nicht gar 2021, da sie nicht in direkter Konkurrenz mit Scarlett und PS5 treten sollte.

      Egal für welche Konsole ihr euch entscheidet. Die Switch macht mit ihren ganzen Spielen, die es mittlerweile gibt eine Menge Spaß!

      Quellen

      1. Winfuture , winfuture.de/news,110128.html
      2. Nintendo , nintendo.de/Nintendo-Switch/Ni…-Switch-Lite-1595961.html
      3. Nintendo , nintendo.de/Nintendo-Switch/Ni…tendo-Switch-1148779.html
    • @Bresussey
      Ich habe deine Beitrtäge mal zusammen gefügt.
      Du hast bei deinen eigenen Beiträgen die bereits geschrieben wurden eine bearbeiten Funktion.

      Wenn du noch etwas zufügen möchtest kannst du diese Funktion nutzen :)

      Zu den Fragem.

      Die Switch 2.0 erscheint ebenfalls im September im Handel.

      Die Switch hat eine Sensorleiste quasi implementiert.

      Just Dance zum Beispiel spielst du mit den Joy Cons normal ohne dass du eine Leiste brauchst. Der Mechanismus ist da etwas anders. :)