Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Heute ist von 06:00 - 12:00 Uhr Rübentag! Schaut doch einfach bei Sigrid vorbei.

Von San,

Nintendo weiß zu überraschen! Erst kündigen sie die Bekanntgabe ganz kurzfristig an (aber länger zu warten, hätten unsere Herzen wohl auch nicht recht mitgemacht) und dann stellen sie etwas vor, mit dem keiner gerechnet hat! Nintendo Labo, ein do-it-yourself Bastelset für zusätzliche Konsolenelemente!



Das Video lässt einen erstmal sprachlos zurück. Was ist das? Ein Geniestreich oder purer Wahnsinn? Schauen wir uns die kommende Produktpalette doch einmal genauer an.
Unter dem sympathischen Wortspiel „Toy-Con“ gibt es bereits ab den 27.04.2018 zwei Sets an vorgestanzten Bastelbögen und dazugehöriger Software, aus denen man diverse funktionale Accesoirs für die Switch bauen kann. Eine Schritt-für-Schritt Videoanleitung auf der Switch hilft dabei, die Einzelteile korrekt zusammenzufügen. Indem man die Joy-Con oder die Konsole selbst in diese gebauten Teile einsetzt, bekommt man ein interaktives digital-analoges Spielzeug, das man für diverse Minispiele einsetzen kann.

Das Geniale an dem ganzen ist, dass groß und klein diese Erweiterungen selbst bauen können, durch die HD-Rumble Funktion der Joy-Con, die Bewegungssensoren und die IR Kamera interagiert die Switch mit den gebauten Teilen. Viel Stress gibt es unter den Fans um das Material - das ist doch bloß Pappe! Das hält doch nichts aus und wird schnell mal dreckig! Die gelieferten Kartonagen sind aber sicher weitaus stabiler als handelsübliche Pappe, da man die gebauten Sachen selbst verzieren kann, Widerspricht auch nichts der Nutzung von einem Lack, um die Teile etwas Pflegeleichter zu halten (Vielleicht sind sie auch ein wenig imprägniert).
Da es zur Zeit auch einen großen Aufschwung in der Maker-Szene gibt, gibt es in vielen größeren und kleineren Städten die Möglichkeit mit Lasercuttern, 3D-Druckern oder Holzfräsen, nach Vorlage der Bastelbögen, Versionen aus Holz und Plastik anzufertigen. Die Reflektoren die notwendig sind um mit der Konsole zu interagieren lassen sich dort schließlich genauso gut anbringen. Bei weiterführenden Fragen hierzu, eröffne ich gerne einen Thread zu dem Thema und helfe euch bei der Suche nach naheliegenden Werkstätten dafür.

Im Multi-Set gibt es gleich 5 verschiedene Bastelsets.

Das RC-Auto, dass sich mittels Vibration der Joy Con fortbewegt, steuern lässt es sich über den Konsolenbildschirm. Die Steuerung ist nicht sehr exakt, aber für kleine Wettbewerbe wird es so vielleicht um so lustiger. 2 Autos kann man aus den Bastelbögen bauen.

Die Angel vibriert, und registriert die Umdrehungen der Kurbel, eine Schnur in das Pappgehäuse verbindet auch optisch mit dem Minispiel, wenn man den Joy-Con in die Angel einsetzt. Auch muss man die Angel ein wenig vor und zurück bewegen um das „reissen“ der Leine zu verhindert und scheint dabei recht unterhaltsam zu sein.

Mit dem Motorrad steuert man ganz klar ein Vehikel durch einen passenden Parkour am Bildschirm, es gibt einen Zündknopf, der rechte Griff ist fpr das Gas zuständig und man lenkt, indem man die Lenkstange nach links und rechts kippt.

Das Toy-Con-Haus nimmt die Bildschirmkonsole auf, dort findet mal eine kleine Kreatur mit der man interagieren kann indem man verschiedene Steuerblöcke in die Öffnungen des Hauses gibt und sie dreht. Die Infrarotkamera des roten Joy-Con gibt die Informationen an das Spiel weiter und man kann uneterschiedliche Aktionen ausführen, zum Beispiel kann man das Tierchen füttern oder Minispiele mit ihm spielen.
Für die Tamagochi-Fans der alten Schule ein großer Spaß!

Am Detailreichsten ist das Klavier. 13 Funktionsfähige Tasten stellt es zur Verfügung, mit der Konsole und den Joy-con kann man damit dann nach Lust und Laune interagieren, mit Drehreglern lassen sich die Tastentöne verstellen, so dass man ihnen zum Beispiel verschiedene Miau-er entlocken kann :sing:







Das Robo-Set

Mit dem Rucksackelement und einem Visier schlüpft man in die Steuerzentrale eines Roboters, in diese beiden Elemente werden die Joy Con eingesetzt. Über ein hochkompliziertes Hydraulik-System (naja, na gut, es sind Schnüre) gibt man Infos über die Bewegungen der Arme und Beine weiter. In Verschiedenen Minispielen steuert man damit einen Roboter auf dem Bildschirm, man kann dort dann unter anderem auf Randale gehen und Gebäude zerlegen (das macht man so als Riesenroboter)


Mit dem zusätzlich erwerbbaren Design-Paket ist es auch denen, die künstlerisch etwas unsicher sind, oder auf original-Nintendo-Designs wertlegen, möglich, seine Kreatinen individuell zu verzieren. 2 Stickerbögen mit Augen, Sprüchen und Symbolen, sowie 2 Schablonen mit Buchstaben, Symbolen und Schmuckelementen und 2 Kleberollen bieten schonmal eine ganz solide Grundlage für nett gestaltete Toy-Con Sets : )




Nintendo fährt weiterhin den Zug der Innovation und Interaktion! Dass die Konsole sowohl am heimischen Fernseher, als auch Unterwegs in Bus, Bahn und Park (oder eben gemütlich im Bett) einsetzbar ist, hebt sie schon von den anderen großen Konsolenfamilien ab, Diese Auswahl an Möglichkeiten wurde mit offenen Armen empfangen und wird viel genutzt. Die Toy-Con Sets erreichen sicher nicht alle Konsolenbesitzer, aber für diejenigen die gerne basteln und sich einen Teil ihres Videospielerlebnisses individuell gestalten möchten, ist Labo ein ganz hervorragendes neues Nintendo-Familienmitglied. Um das ganze auch nicht all zu schnell abnutzen zu lassen, ist es Entwicklern und Privatpersonen möglich, eigene Kreationen aus dem vorhandenen Möglichkeiten zu schaffen. Dadurch ergibt sich in der kommenden Zeit vielleicht noch eine ganz spannende Entwicklung in diese Richtung, wir bleiben gespannt : )


Ausserdem gibt es die Möglichkeit, in Hamburg an einem Labo Workshop teilzunehmen, wo man mehr erfährt über die Möglichkeiten, und das ganze mal nach herzenslust nachbasteln und ausprobieren kann. Wenn ihr Interesse habt, gibt es hier die weiterführenden Informationen: nintendo.de/Nintendo-Labo/Nintendo-Labo-1328637.html