Zusammenfassung der Indie World Präsentation vom 14.04.2021

  • Diskussion zum Artikel Zusammenfassung der Indie World Präsentation vom 14.04.2021:

  • War ganz nett.
    Freu mich sehr über There is No Game, hatte die kostenlose Version mal angetestet und mir überlegt das richtige Spiel irgendwann zu kaufen.
    Jetzt wird es wohl die Switch Version.

    The Longing sah sehr interessant aus, mag den Artstyle, auch nett, dass es ein deutscher Entwickler ist, weiß nur nicht so recht ob ich die 400 Tage wirklich durchhalte.


    Hat jemand das erste Oxenfree gespielt? Vielleicht muss ich das auch noch irgendwann nachholen.

  • Also was wirklich spannendes war da jez nich dabei


    Wobei jez wo ich deine Zusammenfassung nochmal durchgelesen hab sah "there is no game" ganz witzig aus weils mal nicht das standard Zeug is. Aber der Rest :o ja ne. Aber is mir recht. Hab genug anderes


    Und das eine Spiel wo man 400 echte Tage warten muss xD puh. Wer hat den so n Durchhaltevermögen? Nicht mal ac hab ich je so lang gespielt oder ein anderes

    Edit: grad noch gesehn das Spiel is von "Studio seufzt" xD netter Name

  • Wenn ich das richtig verstanden habe ist das ein Spiel, wo du wirklich nichts tun musst, außer warten, die Zeit geht dabei wohl auch weiter, wenn du gerade nicht spielst... theoretisch reicht es wohl also da 2 mal 5 Minuten lang zu spielen xD


    edit:

    Ich habe mal nachgeguckt... es gibt wohl ein 40 Stunden Speedrun... also kann man die Zeit wohl auch irgendwie beschleunigen xD

  • wenns da n Speedrun von 40 Stunden gibt wird man das Datum wohl anpassen können wie man es ja auch in AC machen kann. Immer mit internet wär schon doof :o

    Ich habe da mal geguckt, man kann die Zeit tatsächlich beschleunigen. Im Speedrun wurde Moby Dick gelesen (bzw. die Seiten schnell durchgeklickt) und etwa 39 Stunden ein Instrument gespielt... Die Logik ist wohl, dass die Zeit schneller vergeht, wenn einem (bzw der Figur) nicht langweilig ist...

  • Man ist wohl in einer kleinen Höhle am Anfang, da "wohnt" die Figur... und um so schöner die Wohnung ist, um so schneller vergeht die Zeit in der Wohnung... oder so ähnlich...

    Oh, du hast hier einen Keks gefunden... lass ihn dir schmecken :D

    Man kann den Rest erforschen und so auch Sachen für die Wohnung finden... aber das ist optional... man kann auch einfach nur in der Wohnung bleiben...

    aber das wäre ja langweilig ;)

  • Hatte ja mal The Longing auf der Wunschliste und nach em Trailer pack ich ihn wieder drauf XD, weiß nur nicht wann ich die anderen 20/80 Spiele auf der Switch je zocken werde, die ich für schlechte Zeiten aufhebe :laugh::hmm:


    Aztech macht auf mich den Eindruck einer cleveren Zelda+Hob Kombination, spannend ^^


    Aber Beasts of Maraville Island spricht mich als BeyondGoodAndEvil Fan besonders an, weil ich PokemonSnap zwar interessant finde, aber das was da in letzter Zeit aus der Poke-Schmiede kommt reißt mich nimmer vom Hocker, da geh ich lieber in dem IndieSpiel auf Fotosafari blaue Schleimfrösche knipsen :what::tehe::pleased:


    Road 96 find ich spannend, wenn es so viele verschiedene Wege zu beschreiten gibt, sodass man das Game mehrmals später wieder in Angriff nehmen kann


    Hindsight geht für mich so in die Richtung The Last Tree und Old Mans Journey wofür ich Muße benötige (meist um die Weihnachtszeit rum) :sing:


    Last Stop scheint wie Road 96 spannend zu werden, wobei es mehr Thrill verspricht

    >>Meine Rübenwoche<<

    aktuell: ---geschlossen---

    “None of us deserve anything, but we fight for it, we strive to be better for it, and sometimes we find one foolish enough to give us the gift of love.”

    +

    Wanted:Freddy:

    Schlummernummer:

    DA-7095-9452-793

    Einmal editiert, zuletzt von Cloudi ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!