Habt ihr irgendwelche Ängste oder Phobien?

  • Früher hatte ich mal tierische Angst vor Spinnen, egal wie groß, ich hab immer geschrien wie am Spieß und Papa musste zur Rettung kommen.
    Kann mich noch dran erinnern, als wir auf dem Dorf gewohnt haben und an meiner Decke so eine handtellergroße Ekelspinne auf mein Bett zugekrabbelt kam. Ich hab reflexartig sämtliche Plüschis aus meinem Bett in den Arm genommen, bin auf gesprungen und schreiend zu Papa gerannt. Danach hab ich bei ihm im Bett geschlafen, weil Mama nicht da war uû
    Mittlerweile hat sich diese Angst aber gelegt. Kleinere Tierchen werden gekonnt ignoriert - sind praktische Mückenkiller, gegen die ich eine Allergie zu haben scheine - ab einer bestimmten Größe kommt der Schuh zum Einsatz und wenn sie dann doch zu groß werden ... der Staubsauger hilft, man muss ihn danach nur leer machen XD"


    Ich hab auch immer noch ein recht mulmiges Gefühl im Bauch, wenn ich neben einer halb offen stehenden Schranktür schlafen muss. Es geht noch einiger Zeit, aber richtig wohl fühl ich mich dabei nicht. Schutzmaßnahme: Decke bis über den Kopf ziehen, egal was im Schrank ist, wenn ich es nicht sehe, sehe ich es auch nicht! XD"


    Meine größte Angst ist wohl meine Tiefenangst. Ich kriege Angstzustände wenn ich in offenen Gewässern schwimmen soll, vorallem wenn ich den Grund des Gewässers nicht sehen kann. Sehe ich den Grund ist alles okay, sobald ich aber nicht weiß, was da unten ist oder wie tief der See/Fluss ist, geh ich da ums verrecken nicht rein. Ins Meer geh ich schon gar nicht mehr, maximal mit den Füßen zum abkühlen, aber weiter als bis zu den Knien nicht mehr.
    Ich mag das Meer unheimlich gerne, aber ich habe auch echt Angst, weil ich nicht weiß, was da drin rumschwimmt. Das ganze hat sich jetzt auch noch irgendwie eben auf kleinere Gewässer ausgeweitet und yeah. Früher eine Wasserratte heute geht echt nur noch Schwimmbad wenn's ums Schwimmen geht.

  • Oh Ängste...
    Ja, da hab ich ein paar xD


    was ganz lustig ist: Früher haben wir immer Krabbelzeugs (Käfer, Würmer, Schnecken, Spinnen, etc.) gefangen und mit bloßen Händen angefasst.
    Heute hebe ich ein Stück Holz auf, unter dem Viechzeug versteckt ist und lasse es schreiend wieder hinfallen, verkrümmel mich weit weg xD
    Auch wenn plötzlich irgendein Tierchen nah bei mir zum Vorschein kommt kreische ich... Da bin ich sehr schreckhaft... (da macht mein Freund sich auch gerne einen Spaß draus :/ )
    Lustiger Weise: Beim Tauchen mag ich ganz besonders diese kleinen Krebschen, Nacktschnecken und anderes Viehzeug xD


    Höhenangst habe ich nur bedingt... Ich kann ohne Probleme sehr weit oben stehen - solange ich mich irgandwo festhalten kann (Menschen zählen da nicht).
    Im Kletterpark oder auf Leitern dagegen habe ich panische Angst, sobald ich runterschaue.
    Witzig: Beim Tauchen können ruhig 70m unter mir nichts sein, ich brauch auch nicht den Boden sehen. Da ist alles gut :)
    Wahrscheinlich ist das wie mit dem Vogel und dem Ast: Der Vogel vertraut nicht darauf, das der Ast ihn hält, sondern auf seine Flügel, die ihn retten können.


    Außerdem kann ich nicht ohne Schwimmbrille / Tauchmaske schwimmen - egal wo.
    Ich hab einfach immer das Gefühl, da ist irgendwas unter mir.
    Damals im Schwimmunterricht von der Schule hab ich mir immer vorgestellt, da würden Krokodile im Wasser sein (was natürlich totaler Quatsch ist in einem Schwimmbad...)


    Dann wäre da noch die Soziophobie bzw Platzangst... Irgendwie ist das bei mir gekoppelt...
    Generell hab ich mit Menschen nicht soein großes Problem, solange sie einzeln sind bzw genug Platz vorhanden ist.
    Schlimm wird es, wenn ich vor mehr als 3 Leuten was sagen muss (auf der Arbeit geht es mittlerweile, mit denen komm ich aber auch super klar).
    Auch bei fremden bin ich immer sehr schüchtern. Ich weiß halt nie, was ich sagen soll und so...
    Telefonieren ist auch sehr unschön (wurde deshalb auch schon oft aufgezogen auf der Arbeit und zuhause...).
    Menschen die ich kenne kann ich auch anrufen, bei fremden Menschen muss ich mich da enorm überwinden. Selbst Termine machen oder Pizza bestellen geht nur schlecht :(
    Platzangst habe ich so eigentlich nicht, außer sie wird durch Menschen hervorgerufen...


    Und nochetwas (ja, ich habe auch viele Probleme xD)
    Sobald etwas laut kracht oder anfängt zu zischen (wenn Gas irgendwo entweicht) blicke ich mich automatisch hektisch um und springe eventuell auch schon mal etwas von dem Geräusch weg, wenns laut genug ist.
    Da bin ich wirklich sehr schreckhaft... Wahrscheinlich, da ich mit Gasen bei hohen Drücken arbeite und es einfach nicht schön bzw gefährlich ist, wenn da eine Leitung kaputt geht...


    Weiteres fällt mir grade nicht ein, aber da könnte bestimmt noch einiges dazukommen.

  • Mir ist heute verstärkt aufgefallen das ich naja eig. keine angst. aber mir läuft's kalt den rücken runter wenn ich Bilder von der Sonne dem Mond oder sonst irgendeinen Planeten sehe. Ich weiß auch nicht sorecht woher das kommt (früher als kind hatte ich vor großen dingen z.B. irgendwelchen tanks angst gehabt) aber das ist heute nicht mehr so. dennoch läuft's mir kalt den rücken runter wenn ich Bilder von irgendwelchen Planeten sehe (besonders wenn die Bilder groß sind.) hat das vlt. Irgendjemand von euch auch oder bin ich einfach nur verrückt :'D

  • Ist eventuell ein bischen OT...
    Aber hat von euch schon mal Jemand von ''Trypophobia'' gehört?
    Das ist die Angst bei dem Anblick von Lochstrukturen und regelmäßigen Mustern.
    Bin durch Zufall mal auf einer Seite drauf gekommen mit solch ''netten'' Bildern. -.-
    Dieses Gefühl ist eher weniger Angst,mehr Ekel und Unwohlsein.
    Ich habe mich mal umgehört und interessanterweise scheinen das viele Leute zu haben.Seltsam...


    Wer sich mal solche Bilder anschauen will,ich setze sie mal im Spoiler.
    Ich finde sie wirklich sehr verstörend...obwohl es noch bei weitem noch schlimmere Bilder gibt...
    Ja,ich weiß,vieles davon ist mit Photoshop gemacht,aber das macht die Sache nicht viel besser.



    Wer noch immer nicht genug hat und gerne Alpträume haben mag,sollte mal bei er Google Bildersuche ''trypophobia'' eingeben...

  • @KuroMikazuki von dem Trypophobia hab ich auch schonmal was gelesen
    total eklig *no*


    Angst hab ich eigentlich keine eher Ekel vor Spinnen, Käfer und so Zeug *ihgitt*


    meine größte Angst wurde leider letztes Jahr zur Realität :flenn:


    Christopher Lee (*27. Mai 1922 in London; † 7. Juni 2015) :flenn: :flenn: :flenn: :flenn:

    Born to be a Christopher Lee Fan <3

    "The Prince of Darkness is a Gentleman."

    tumblr_inline_ozn8b5faif1sl4v6t_540.gif

  • Ich leide unter starker Verlustangst von familiären Personen.


    Und ich habe Panik vor der Bewusstlosigkeit bzw vor dissoziativen Störungen.


    @KuroMikazuki Echt interessant wir auch mein Körper plötzlich Gänsehaut bekommen hat als ich die Bilder angeschaut habe. Habe mich gerade etwas belesen und schon komisch das so viele Menschen unbewusst darunter leiden. Ich denke es ist wie in vielen dieser Berichte erwähnt, ein Urinstinkt oder Urangst. Man weiß das erinnerungsfraqumente weiter gegeben werden. Mh...

  • Ich würd sagen viele

    Viele kenne ich eventuell noch nicht einmal oder bin mir dessen nicht bewusst


    Ich nehm mal eine nicht so ernste Angst


    Spinnen


    Ich denke das ist schon ne Phobie oder Angst


    Ich kann einfach nicht gegen die an geht nicht


    Als Kind kam ich mal alleine als erste nach Hause

    Und da saß eine riesige Spinne im Wohnzimmer

    Das war so schrecklich

    Ich habe die Tür geschlossen und habe mich mit dem Hund ins Treppenhaus vor die Haustür gesetzt

    Ich konnte damit nicht in einer Wohnung sein

    Als mein Bruder kam fragte er was los ist und schaute dann nach

    Er hat sich dann mit mir nach draußen gesetzt

    Dann kam Unsere Mutter

    Und als sie dann im Wohnzimmer nachguckte war sie weg

    Noch schlimmer!!!!

    Du weißt dann nicht wo sie ist.


    Und ja mein Bruder hat mich immer damit aufgezogen und fand das mit den Spinnen nervig

    Aber er vergisst dabei immer, dass er sich mit mir nach draußen gesetzt hat und nicht aus Loyalität...

  • Ich nehm mal eine nicht so ernste Angst


    Spinnen

    Ich bin staatlich anerkannter Spinnenwegmacher! :pride:

    Schon als Kind hatte ich nie Angst vor denen, was dazu führte, dass ich sie, wenn meine Mutter, die sehr wohl bleich wurde, wenn sie eine sah, in die bloße Hand nahm und sie behutsam raussetzte, woraufhin meine Mutter schrie "Lass die doch nicht noch leben!! :what: " .... :laugh:

    Das hielt mich allerdings nicht ab, es doch zu tun, denn Spinnen sind halt nützliche Tiere.

    Seitdem rette ich über die Jahrzehnte sämtliche Menschen vor dem Herzinfarkt, wenn ne Spinne im Raum ist, wobei ich eher das Gefühl habe, die Spinnen vor den schreienden Menschen zu bewahren :laugh:

    Und: ich hab's mal im Kindergarten (bin Erzieherin) geschafft, innerhalb von sechs Monaten meine größtenteils hysterische Gruppe dazu zu bringen, nicht mehr zu kreischen, sondern jemanden zu bitten, sie rauszusetzen - und viele haben sich am Ende sogar getraut, genau das zu tun. Es gab viele Mütter, die sich dafür bei mir bedankt haben, weil sie selbst kein Spinnenfan waren :laugh:


    Bei mir selbst hört's bei Ratten auf. Vor denen hab ich wirklich Schiss. Bin Gott sei Dank noch keiner begegnet.

    Das Schicksal der Welt hängt heute in erster Linie von den Staatsmännern ab.
    In zweiter Linie von den Dolmetschern.


    (unbekannt)

  • Ich hatte früher Angst vor Kirchen - speziell orthodoxen. Meine Mutter hat mich als Kind in Kiew in das Höhlenkloster geschickt, weil sie dachte, ich müsse das sehen. Nur durfte sie nicht rein, weil sie zu geizig war sich ein Kopftuch zu kaufen.


    In den Höhlen ist es furchtbar eng, sehr düster und unfassbar muffig. Die vielen Gläubigen dort hatten mich schon gemustert und als die Glassärge mit den balsamierten Körpern auch noch angebetet und geküsst wurden, ging mir komplett die Düse. Ich kam quasi als neuer Mensch aus dieser Höhle und konnte dann lange nicht mehr in orthodoxe Kirchen, weil diese charakteristischen Ikonen, Rauchdüfte etc. einfach zu viel für mich waren.


    Seither war ich in keiner orthodoxen Kirche mehr, aber auch bei der Firmung einer Freundin war mir mehr als mulmig während des Gottesdienstes.

  • Spinnen sind wohl eh normal, viele haben Angst vor ihnen, oder zumindest einen gewissen Ekel...


    Ich finde Spinnen auch eher eklig, ich mag die nicht anfassen, also gehe ich denen auch nicht zu nahe... aber theoretisch könnte ich auch neben einer Spinne noch ganz ruhig sitzen.


    Ich wurde mal von einer Kreuzspinne gebissen... und bin nicht zu Spiderman geworden... das hat mich auch damals schon nicht gewundert, aber so ein kleines bisschen hoffen darf man doch wohl? xD


    Das mit dem Ekel gilt wohl allgemein für Insekten, das war aber wohl nicht immer so... ich weiß noch, dass ich im Kindergarten Ameisen auch mal auf die Handy genommen habe... eine hat mich mal gebissen, das hat nicht weh getan, aber sie saß halt fest, da habe ich dann Blasen bekommen (hat aber auch nicht weh getan)... heute könnte ich das nicht mehr xD

    Auch Marienkäfer fand ich viel länger toll und nicht eklig, als andere Insekten... jetzt sind sie zwar hübscher als viele, aber genau so eklig xD


    So... dann noch Höhenangst, wohl auch recht weit verbreitet, da brauche ich wohl nicht so viel zu sagen, denke ich...


    Und als sie dann im Wohnzimmer nachguckte war sie weg

    Noch schlimmer!!!!

    Du weißt dann nicht wo sie ist.

    Mein Biologielehrer hat mal eine Geschichte erzählt, von seiner Schulzeit, er hat (wohl bei einer Klassenfahrt) das Zimmer mit ein paar anderen Jungs geteilt... und die haben bei einem Jungen dann wohl gegen Mittag eine Nacktschnecke auf das Kissen gelegt.

    Die sind ja nicht so schnell, also kommt sie wohl nicht so weit...


    dachten sie...


    Laut ihm war am Abend wohl das gesamte Zimmer eingeschleimt und er und die anderen musten zur Strafe da drin schlafen (der, dem die den Streich gespielt haben, der musste das nicht)... die Schnecke haben sie wohl auch nicht gefunden, sie wussten aber, dass sie ja irgendwo sein muss... und sich offensichtlich wohl auch ordentlich bewegt...

  • Ja so ein paar ängste hab ich wohl auch


    Ich mag wasser nich. Also schwimmbäder und co. Früher war alles ok. Hab in Griechenland schwimmen gelernt und war dann auch echt oft mit meiner oma im schwimmbad. Aber vor paar jahren war ich mal mit nem kumpel in nem Schwimmbad und er wollte unbegingt dass wir ins tiefe wasser gehn was ich aber nich wollte. Hab mich dann aber überreden lassen wo er dann so freundlich war mich unterzutauchen... hab natürlich wasser geschluckt und so schlimm war es eig nich. Aber als ich wann anders dann mit freunden ins schwimmbad bin hab ich vllt ein bischen angst gehabt ins wasser zu gehn? xD hab nach so 5min mit selbst überreden und der behauptung das wasser sei kalt es reingeschafft. Wollte nich dass die andern wissen dass ich iwie kein wasser mehr mag :o schwimmen war dann auch nich mehr drin. Hab das wohl verlernt. War seit dem auch nich mehr so im wasser also ka obs mittlerweile besser is


    Ich mag Krabbeltierchen nich. Aber solang sie nich auf mit sind is ok. Wenns n ekliger großer käfer oder so is der in der Wohnung is wird der mit glas und papier nach draußen befördert. Kann sowas nich kaputt machen auch wenns eklig is. Is ja trotzdem n lebewesen


    Ich mag höhe nich so. Aber wenn ich weiß dass ich gar nich runter fallen kann is alles ok


    Oh und ich mag menschen nich. Also wenns Fremde sind. Obs nun beim einkaufen is oder so :o kommt wohl die schüchternheit durch. Aber falls möglich vermeide ich interaktionen


    Und ich hasse telefonieren. Sogar mit Freunden oder Familie. Bei allem anderen versuch ich das immer iwie zu umgehn. Also zb email schreiben statt anrufen. Persönlich hingehn zb zu nen arzt is dann aber auch nich wirklich besser. Kostet beides viel überwindung. Oder auch durch läden spazieren in denen ich noch nie war. Zusammen mit Freunden geht das aber besser. Weil sie wohl einfach unterstützen auch wenn sie nix machen xD

    :bartnelke: Willkommem in Florem :bartnelke:


    :federnelke: :Konrad::Rubina::Oskar::Bocki::Minka::Marius::viviane::andrea::Monika::Noisette: :federnelke:

  • Oh und ich mag menschen nich. Also wenns Fremde sind.


    Und ich hasse telefonieren

    Das war gaaaanz lange bei unserer Tochter auch so. Fremde waren erstmal komisch/seltsam. In der Schule, in der Uni, überall. Telefonieren auch wie bei dir- ein Graus. Aber: sie hat nun in ihrem 3. Semester ein viermonatiges Praktikum bei ner Heimplatzvermittlung gemacht und rate, worin ihre Hauptaufgabe bestand? :laugh: Und rate, was sie mittlerweile sogar gerne macht? Sie behauptet, das hätte jede Psychotherapie ersetzt :laugh:

    Manchmal scheint echt was dran zu sein an diesem "ins kalte Wasser werfen".

    A propos Wasser: echt ne fiese Nummer von diesem Kumpel :anger:

    Das Schicksal der Welt hängt heute in erster Linie von den Staatsmännern ab.
    In zweiter Linie von den Dolmetschern.


    (unbekannt)

  • Boah was habt ihr da denn ausgegraben haha


    Das Thema war so alt dass es vor meiner eigenen Registrierung zuletzt mit einer Antwort versehen wurde XD



    Ich habe manchmal Angst vor übernatürlichem Mist XD

    Bloddy Mary im Spiegel war mal ein großes Ding haha.

  • nartaina


    Tja ich sag ja ich Grab bei euch rum haha


    Aber da sind auch tolle, lustige und interessante Themen und Beiträge hier drin :D


    Und kann ich nachvollziehen...


    Ganz ehrlich würde sowas auch nicht austesten


    Man muss nicht alles wissen wenn es um so etwas geht


    Und trotzdem finde ich sowas interessant


    Das ist schon schlimm

    XD

  • Spiegel.

    Ich mag Spiegel nicht sonderlich. Besonders in der Dunkelheit.


    Bevor ich gerne Horrorzeugs geschaut habe, hatte ich davor immer ein komisches Gefühl bei Spiegeln.

    In Flur hängt ein alter, runder Spiegel. Ich schau nie rein wenn es dunkel ist und husche vorbei xD

    Das selbe auf der Arbeit im Flur. Ein großer Spiegel. Husche ich wenn es dunkel ist auch vorbei.


    Vor 4 Jahren war ich mal bei ner Freundin im Brandenburg, die ihr Bett gegenüber ihren Spiegelschrank hatte. Ich hab gebeten diese abzudecken xD


    Und als Kind starrte ich mal in Omas alten Spiegel im ihren Schlafzimmer. Den kann man von außen an zwei Seiten klappen, sodass man sich von mehreren Seiten sehen kann. Ich hab solange mal darin gestarrt, dass es mir richtig unbehaglich geworden ist und sogar richtig Angst bekam, dass ich das Schlafzimmer fluchtartig verlassen habe.


    Klar, man braucht Spiegel und ich schau auch hinein, aber nicht lange und auch nicht in der Dunkelheit.

    :grengjertulpe:Bewohner von Midori:grengjertulpe:

    :Frank::Mira: :Guido: :Edith: :katharina:

  • Ist es böse wenn man manchmal Schadenfreude gegenüber Kunden zeigt?

    Ein Schüler wollte einkaufen, aber wir schließen die Tür, denn auch wir und auch die vom Edeka haben morgens recht viel zu vorbereiten.


    Auf jeden Fall kann wohl der Schüler die Öffnungszeit an der Tür lesen, läuft ziemlich schnell und knallt voller Karacho gegen die Schiebetür...



    Okay, ich hatte vor ner Weile einen Abszess auf der Brust und wegen der Pandemie müssen wir uns vorhin beim Hausarzt melden.

    Am Telefon schilderte ich einer Frau mein Wehwehchen...na ja, Abszesse können unter Umständen gefährlich werden...und es stellte sich heraus dass es keine Sprechstundenhilfe sondern eine komplett andere war. Ich hatte einen Zahlenverdreher.

    Zum Glück war kein Mann am Telefon xD

    :grengjertulpe:Bewohner von Midori:grengjertulpe:

    :Frank::Mira: :Guido: :Edith: :katharina:

  • Spiegel.

    Ich mag Spiegel nicht sonderlich. Besonders in der Dunkelheit.


    Bevor ich gerne Horrorzeugs geschaut habe, hatte ich davor immer ein komisches Gefühl bei Spiegeln.

    In Flur hängt ein alter, runder Spiegel. Ich schau nie rein wenn es dunkel ist und husche vorbei xD

    Das selbe auf der Arbeit im Flur. Ein großer Spiegel. Husche ich wenn es dunkel ist auch vorbei.

    Klingt nach Bloody Mary Angst XD


    Ich kann es gerade ja mal etwas ausführlicher bei mir machen.


    Ich habe damals das erste mal von der Sage gehört, als ich Supernatural geschaut habe und dort die Folge dran kam. Die Folge an sich ist nun nicht sonderlich gruselig.. Aber die Vorstellung, dass man in den Spiegel schaut, und dann dort hinter dir wer im Spiegel steht.. So dass du ihn mit einem direkten Blick rein nicht mal siehst..


    Man sagt auch Spiegel nach, dass sie die Wahrheit sagen, weshalb manche auch sagen.. Spiegel (oder Fotoapparate) zeigen Übernatürliches XD)


    Damals haben wir in einem großen unheimlichen Haus gewohnt.. Da hat ständig was geknarrt oder einfach seltsame Geräusche von sich gegeben.

    Wir hatten ein großes Badezimmer. Gut 18 Quadratmeter waren das wohl.

    Meine Mum fand es sei eine tolle Idee solche Spiegelfolie an die Tür zu kleben.

    Sah man in den Waschbeckenspiegel, der genau auf der anderen Seite war.. Sah man so auch den Türfolienspiegel (die sind eher verwaschen und nie wirklich akurat) Da drin sah man den Kunstbaum der im Bad stand.


    Also man sieht in den Waschtisch Spiegel.. Sieht dort den Türspiegel am anderen Ende des Raumes, wohin sich verwaschen dieser Baum spiegelt.. Was einem aus den Augenwinkeln immer wieder das Gefühl gegeben hat..

    DA STEHT EINER UND BEOBACHTET DICH!


    Das Meine Freundin sich ins Bad gestellt hat und das Bloody Mary Ritual gemacht hat um mich zu ärgern half nicht wirklich XD



    In diesen Haus hatte ich auch immer riesige Panik vor Stromausfällen XD

    Ich hatte da eine Alptraumreihe (Ja wirklich Reihe.. über die Jahre kam immer ein und der selbe Traum wieder .. Licht flackert.. Licht geht aus.. Lichtschalter betätigen funktioniert nicht mehr.. Ich weiß.. Ein Geist ist nun hier.. Ich sehe zwar keinen Geist.. Höre auch keinen.. ABER ER IST DA!! Und dann rannte ich immer los zu meiner Mutter XD Der Traum ist irgendwann geendet mal, als ich keine Angst mehr im Traum vor dem Geist hatte. War wohl Charakter Entwicklung XD)

    auf jedenfall.. im Flur da hat die eine blöde Lampe manchmal geflackert.. da wurde mir immer etwas anders damals dann XD


    Und das ich mal aufgewacht bin und vor meinem Bett standen 3 Jungs die mich an gestarrt haben.. und ich die halt wirklich sah weil ich wach bin.. das half meiner Angst vor Übernatürlichem Mist auch nicht XD


    Das schrecklichste war.. Mein Bruder hatte diese Nacht ein Mädel bei uns zu Besuch.


    Am nächsten morgen so am Frühstückstisch erzähle ich, dass ich die Nacht Geister gesehen habe.

    Nun kommt das schaurige.

    Sie so.

    Oh 3 Junge? Alle unterschiedlich groß.. Der große steht in der Mitte (etc.)

    Ich gucke sie mit großen Augen ja.

    Nicke.

    Sie oh ja.. Die verfolgen mich schon eine Weile. Scheint als hätten sie nun mal diese Nacht dich besucht


    D;


    Mein älteres ich versucht sowas damit zu erklären, dass ich vllt irgendwem davor noch das ganze erzählt hatte und die mich damit aufziehen wollte und mir mehr angst machen wollte..und dass ich selbst einfach geträumt habe kurz vorher und beim Aufwachen mein Gehirn einfach noch dieses Bild Projeziert hat wie eine Wahnvorstellung..

    Ich meine.. Ich habe die Augen geöffnet nach dem schlafen und da direkt die Jungs gesehen als ersten Blick den ich hatte..

    Ich schrie instant auch auf und hab mich weg gedreht und unter der Decke verkrochen.. (und brauchte dann so gut 15 min bis ich mich getraut habe wieder zu gucken XD)

    Und danach war da niemand mehr..

    Kennst du schon unseren Youtube Kanal?


    YouTube

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!